EU-H2020-Projekt PROMPT - 'PRemature Obsolescence Multi-Stakeholder Product Testing' Program

Rolle R.U.S.Z: Projektpartner; Projektdauer: 1. Mai 2019 bis 30. April 2023

Der Ressourcenverbrauch und die Abfallmengen bei elektrischen und elektronischen Konsumgütern nehmen seit Jahrzehnten drastisch zu. Zur gleichen Zeit können viele kritische Materialien nicht im Recyclingprozess zurückgewonnen werden. Eine vielversprechende Strategie wäre daher eine Verlängerung der Lebensdauer dieser Produkte, um einer Circular Economy näher zu kommen. Das Projekt PROMPT wird die Entwicklung langlebigerer Produkte unterstützen, indem es die Asymmetrie der Informationen zwischen VerbraucherInnen und HerstellerInnen verringert und damit die Möglichkeit für die VerbraucherInnen schafft, bessere Entscheidungen zu treffen.

Erfahren Sie mehr: Projektzusammenfassung

Erasmus+ Projekt "BvB Migration+" - Strategisches Partnerschaftsprojekt BvB Migration plus: Berufsvorbereitung und Integration in den Ausbildungsmarkt geflüchteter Jugendlicher und Jugendlicher mit Migrationshintergrund

Rolle R.U.S.Z: Projektpartner; Projektdauer: 1. September 2018 bis 31. August 2020

Im Rahmen des Projektes „BvB Migration plus“ soll unter der Leitung des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde (Deutschland) zusammen mit sechs europäischen Projektpartnern aus Österreich, dem Vereinigten Königreich, Spanien, Slowenien, Italien und Bulgarien ein EU-weit einheitliches und auf die Bedarfe der Zielgruppe abgestimmtes Maßnahmenkonzept zur Berufsvorbereitung entwickelt werden.

Erfahren Sie mehr: Projektzusammenfassung

Projekt "Social Franchising: 20 Jahre Erfahrung in Circular Economy in andere Regionen tragen"

Rolle R.U.S.Z: Projektträger; Projektdauer: 1. August 2017 bis 31. Juli 2019

Das Projekt wird vom BMNT (vormals Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft - BMWFW) im Rahmen des Programms "Projekte zum Thema 'Integration und Sicherung von Arbeitsplätzen und Betriebsstandorten'" gefördert.

Die R.U.S.Z GmbH beabsichtigt, ihr erfolgreiches Geschäftsmodell in Form von Social Franchising in andere Regionen zu tragen. Ziel des Projektes ist die Schaffung der Voraussetzungen für die Nutzung des erfolgreichen R.U.S.Z-Geschäftskonzeptes für Reparaturdienstleistungen und ReUse durch Dritte in neu gegründeten Filialen. Durch die Verbreitung des Konzeptes der Gemeinwohlökonomie durch Social Franchising entstehen neue, nachhaltige Betriebe und Arbeitsplätze. Für den Sektor Reparaturdienstleistungen sind bis jetzt nur konventionelle Franchise-Modelle, z.B. im Bereich der KFZ-Reparatur, bekannt. Deshalb soll ein ökosoziales Franchise-Konzept in einem parallelen Prozess mit der Entwicklung eines neuen Standortes in einem Ballungsraum (Graz) erarbeitet werden. Die Verbreitung des Geschäftsmodells des R.U.S.Z an neuen Standorten schafft Wertschöpfung im Inland und auch von Anfang an Arbeitsplätze für die unbefristete Beschäftigung von ehemals langzeitarbeitslosen Mechatronikern, sowie deren Ausbildung zu Fachexperten. Es ist auch die Beschäftigung und Integration von Flüchtlingen beabsichtigt. Für das R.U.S.Z entstehen durch die Nutzung der Marke und des Know-how in einer nachhaltigen Geschäftsbeziehung gegen faires Entgelt durch Dritte zusätzliche Umsätze.

Ein erster Pilotbetrieb für dieses Konzept wurde mit der Filiale des R.U.S.Z in Graz am 1.12.2017 eröffnet.

Projekt "Spenden Sie Ihre alte Waschmaschine - Die ökosoziale Umverteilung von Haushaltsgroßgeräten"

Rolle R.U.S.Z: Projektträger; Projektdauer: laufend seit 2010

Das Projekt soll einen kontinuierlichen Zufluss an hochwertigen gebrauchten Haushaltsgroßgeräten für den Weiterverkauf sicherstellen. Grundlage für die Secondhand-Geräteproduktion sind die Spenden, die das R.U.S.Z von seiner Kundenzielgruppe erhält. Mitte 2010 wurde die Spendenaktion mit Waschmaschinen gestartet. Mittlerweile erhalten wir nicht nur rund 1.000 Haushaltsgroßgeräte pro Jahr sondern auch einige Tonnen Geräte der Unterhaltungselektronik, Computer und Haushaltskleingeräte.

Erfahren Sie mehr: Projektzusammenfassung